Ränkeschmiede


Als sprachlich unbegabtes Wesen könnte man ja vermuten, daß SEO-Spezialisten in einer solchen “Einrichtung” alles tun, um die “PageRänke” diverser Websites in astronomische Höhen – wie z.B. PR10 -  schnellen zu lassen… Ebenso denkbar wäre, daß sich die ominöse Bezeichnung auf die SEO-Spezialisten selbst bezöge – denn natürlich arbeitet ein Schmied in einer Schmiede – und Schmiede in Schmieden. Und im Zeitalter von Social Working, Gaming, Sleeping und Fucking; in der Ära von Team- und Patchwork, im Postkommunismus, nach einer Zeit der Kolchosen, LPGen und PGHen – ja da ist sogar das Zusammenwirken von Human Resources in nur einer einzigen Arbeitsstätte alias Workplace denkbar. Dank ausgefeiltem Projektmanagement ist es nämlich sogar möglich, daß mehrere Schmiede in nur einer Schmiede zur selben Zeit an einem oder mehreren Projekten arbeiten. Ok – Pornodarsteller arbeiten zwar auch meistens in Pornodarstellern – aber trotz der Ähnlichkeit im Sprachgebrauch liegt hier der Fall irgendwie anders… ;-) ;-) ;-)

[OFFTOPIC] Verwirrt? Gut! Es wird noch schlimmer… ;-) [/OFFTOPIC]

 

Denn leider dürfte “Ränke” wohl kaum die Mehrzahl des englischen Wortes “rank” sein.. Denn meint man im Deutschen “Ränge”, müßte man wohl eher das englische “ranks” als übersetzte Pluralform benutzen.

Da es folglich in diesem Artikel nicht um “Einrichtungen” zum Pushen oder “Spezialisten”, die pushen, geht, geht es hier folglich auch nicht um das Pushen irgendwelcher Ränge bei Google (und erst recht nicht von “Seitenränge” bzw. Seitenplazierungen – der PageRank heißt so wegen seines Erfinders Larry Page). Doch worum geht es denn dann? Worauf bezieht sich denn nun die Überschrift?

[OFFTOPIC] Zwischenstand: Nach dem Lesen einer Vorabversion des bisherigen Textes hat mein Deutschlehrer Selbstmord begangen – und mein Psychiater hat mein Patienten-Betreuungs-Abo verlängert. Seitdem ranken sich um den möglichen Inhalt des noch folgenden Textes (den ich heute erst veröffentliche) Legenden wie um das 7. Buch Mosis… – zumindest im Kopf meines Psychodocs, der jetzt in der Klapse sitzt und versucht, Pentagramme in den Erbseneintopf zu ritzen und Murmeln übereinander zu stapeln… ;-) [/OFFTOPIC]

 

“Ränkeschmiede” ist schlichtweg der Plural von “Ränkeschmied” – einem ziemlich altbackenen deutschen Wort ohne jeglichen Bezug zu irgend einem Ranking bei irgend einem Google! (Man könnte hinter dem Wort jedoch natürlich auch eine mehr oder minder verborgene Stätte vermuten, in der böse Menschen Böses tun und fleißig zu Werke gehen, um Intrigen zu planen und zu stricken – analog zum obigen Gedankengang in meiner Einlassung…) Doch diese hinterlistigen Ränkeschmiede können überall und jederzeit aktiv sein und ihre Missetaten planen und ausführen – und sind dabei eben nicht an etwaige Räumlichkeiten gebunden! So etwas wie eine Location “Rankeschmiede” dürfte es im deutschen Sprachschatz also eigentlich gar nicht geben…

[OFFTOPIC] Obwohl: Den Bundestag, das Weiße Haus, die Knesset und sämtliche Zentralen von BND, NSA, CIA, Mossad usw. kann man vielleicht wirklich als solche “Ränkeschmieden” im Sinne von Locations betrachten – bei der ganzen offensichtlich debil-suizidalen und destruktiven, aggressiv-imperialistischen Einmischungs-, Manipulations- und Bevormundungspolitik, die uns tagtäglich begegnet. Hinzu kommt dann noch eine ganz geheime NWO-Geheimpolitik geheimnisvoller Bilderberger, noch geheimerer Illuminaten und der unheimlichen zionistischen Fuzzis von Skull & Bones. Aber wir wollen hier ja nicht politisch werden… Dafür gibt es gaaaaaaaaanz andere Kanäle… ;-)

So – und an dieser Stelle haben wir das Ende dieser linguistischen Betrachtung erreicht; die Einleitung ist zu Ende. Kommen wir dann also jetzt mal zum Thema… ;-) [/OFFTOPIC]

 

Aber apropos böse Menschen: Eine unselige Tat ebensolcher böser Intriganten witterte ich einst, als von jetzt auf gleich der Google PageRank von 3SEPO von PR2 auf PR0 fiel… Einfach so! Genau genommen erschien sogar oft ein “Nicht gelistet” bzw. N/A…

Kurz zuvor hatte ich aufgrund eines hormonell oder altersbedingten Sinneswandels sowohl in der .htaccess als auch bei bzw. für Google Webmastertools die Hauptdomain von www.trisepo.com auf trisepo.com geändert. Mich beschlich irgendwie der Verdacht, es hätte damit etwas zu tun – zumal ja diverse SEO-Tools unterschiedliche Ergebnisse für die Backlinks vermeldeten. Doch dann hätte sich das ja bei (bis heute relativ konstant gebliebener BL-Anzahl) nicht großartig verändern dürfen…

Allerdings gab es im Februar 2013 ein Update bei Google zur Anpassung des PR-Algorithmus. Es wird wohl eher daran gelegen haben…

Jedenfalls gibt es mittlerweile wieder Grund zur Freude – nicht nur, daß wir mit 3SEPO PR2 zurückerobert haben, nein – es ist jetzt sogar PR3 – ebenso beim Blog !!!

07.01.2014: PR 3
12.03.2013: PR 2
28.02.2013: PR 0
14.11.2012: PR 2
18.06.2012: PR 1
Entwicklung des PR von 3SEPO

 

Aktueller PR einiger Seiten des TRISEPO-Netzes

 

Wie man sieht, haben im gleichen Atemzug faett-boys.de und (das leider immer noch nicht wieder existente) disepo.com PR2 zurückerobert. Sogar fätt-boys.de ist von PR0 auf PR1 gestiegen – aber das ist egal, da die Domains demnächst endlich mal zusammengeführt werden. (Diese alte, ekelhafte, falsch, dumm und schlampig “programmierte” Script-Kiddie-Seite aus meinen Anfangsjahren gehört längst abgeschafft… Aber die liebe Zeit… Na ja!)

Die alte Domain des Schlosses, die immer noch in unmoralischer Weise (wegen des Versuchs der erzwungenen Kundenbindung) und höchstwahrscheinlich sogar widerrechtlich (Namensrecht) von einer nicht näher zu bezeichnenden regionalen Design- und Web-Agentur besetzt gehalten und in fast krimineller Weise als Druckmittel mißbraucht wird (man versucht es zumindest), ist mittlerweile von PR3 auf PR0 bzw. N/A gefallen. Ätsch! Und dank Auflage zum DISPUTE-Eintrag kommt es wohl demnächst zum Rechtsstreit – sonst verlängert das DENIC den Eintrag nicht… Wir sind jedenfalls gespannt… Die neue (Übergangs-)Website schlosshotel-schlemmin.de kam dafür mittlerweile schon mal von N/A auf PR2.

Die Seiten von HBZ Branse und MK Barth liegen vorerst noch unverändert bei PR2. Vorerst! ;-)

Und das Allerbeste: EiTiCo ist mit seiner “Platzhalterseite” auch gleich zusammen mit 3SEPO auf PR3 geklettert.

Alles in allem doch eine durchaus positive Entwicklung…

Ich darf mich ab jetzt – aller obenstehenden sprachlichen Betrachtungen zum Trotze – ja wohl bestimmt (Google Page)Rank Smith nennen, oder?.. ;-) ;-) ;-)

Vielen Dank!


2013 neigt sich dem Ende zu; wieder einmal ist ein arbeits- und erfolgreiches Jahr ins Land gegangen. Die Fätt-Boys hatten tolle Gigs; und obwohl EiTiCo jetzt die Rundumbetreuung des Park- und Schloßhotels Schlemmin übernommen hat, funktioniert dort noch alles… ;-)

Wir möchten uns bei allen, die uns unterstützt und geholfen haben, recht herzlich bedanken, so auch bei unserem tanzfreudigen Publikum, das den Fätt-Boys seit Jahren die Treue hält.

All jenen, allen Verwandten, Freunden, Bekannten, Mitstreitern, Kollegen, Brüdern und Schwestern im Geiste und auch allen anderen Lesern dieser Zeilen wünschen wir einen fleißigen Weihnachtsmann, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr…

Bernd Klein & Olaf Hilgendorf

Wir leben noch!


Hallöle Gemeinde ;o)

In letzter Zeit war es ja extrem ruhig hier… Es ist aber nicht so, daß uns die Unlust gepackt hätte – nein; das ganze Gegenteil ist der Fall! Hier ist alles so lustig, daß es kaum noch auszuhalten ist… ;o)

Aber mal Scherz beiseite – und die Dauer-Sorgenkinder EiTiCo.de und DISEPO.COM am besten auch gleich. In diesem Leben wird das wohl nichts mehr…

Der Entwurf der neuen HBZ-Branse-Homepage macht jedenfalls gute Fortschritte. Aber selbst dabei mußte eine kleine Pause eingelegt werden – das Netz in Schlemmin streikte…

Gott allein weiß (und wenn ich als Atheist das sage, bedeutet das schon was…*lol*), warum der Fernzugriff auf meine FRITZ!Boxen (WDS-Master + 3 Slaves) daheim so tadellos funktioniert…In Schlemmin hatte ich das Problem der ominösen „weißen Seite“: Fernzugriff auf die Haupt-Box ok, Portfreigabe eingerichtet – aber bei Angabe des entsprechenden URLs http://myDyndnsAccount.Anbieter.TLD:Port.blieb das WebGUI des IP-Clients verborgen bzw. weiß…

Im (auch ansonsten super-genialen) Forum http://www.ip-phone-forum.de stieß ich dabei auf folgenden Trick:

- Firefox benutzen
- in die Adreßleiste „about:config“ eintragen
- nach „network.http.sendRefererHeader“ suchen und den Wert auf 0 setzen

(Mit der Webdeveloper-Toolbar geht es noch bequemer. Jedenfalls darf kein Referrer übermittelt werden – dann klappt der Zugriff. Interessant ist nur, daß ich zu Hause mit meinen ganzen 7170 und 7050 im Verbund nicht darauf achten muß – das liegt aber evtl. auch an der modifizierten alten Firmware der Boxen.)

So – nun war ich auf der 7141 hinter der 7170. Und die Liste der bekannten Geräte ließ mich erschaudern. Erst recht die tadellos nicht-funktionierende Löschfunktion trotz neuester Firmware (vom Only-C-Subnetz-DHCP-Bug rede ich gar nicht erst – daher taugt die 7141 auch nur als Repeater oder IP-Client, wenn das Netz mehr als 254 Hosts erlauben soll). Profi-Equipment ist eh irgendwie anders – aber man muß schließlich nehmen, was da ist…. Und ganz ehrlich: CISCO & Konsorten für ein bißchen WLAN für ein paar Hotelgäste – das wäre wohl wirklich ein wenig „overdressed“, oder?

Also ran an den Feind. Wenn die Buttons aber nicht funzen – was dann? SSH! Zum Glück hatte ich schon mal irgendwann an der Firmware rumgeschraubt… (Wäre man vor Ort, täte es auch ein vorübergehend angeschaltetes Telnet….)

Nun gut. PuTTY war dran. Ja – ich weiß: Ich bin nur eine elender Windoof-Mausschubser… ;o) Trotzdem brachte ich es irgendwie über mich, folgende Zauberformel an die BusyBox zu senden:

multid -s
echo > /var/flash/multid.leases
multid

Und fortan war der Datenmüll Geschichte… Das Netz netzt, die Fritzen boxen – und die Welt ist wieder rosa! Es darf also weiter “rum-ge-homepage-t” werden…

Turbulente Zeiten


Was brachten die letzten Tage? DAUs und Nullen hielten uns von der Arbeit ab; wir freuten uns für Unister und dachten schmerzlich an die schöne Zeit im ITC Putbus zurück… Murphys Gesetze bewahrheiteten sich – bei 3SEPO@Google+ war kurzzeitig großes Zittern angesagt. Unsere IT-Sparte hatte mit Spam zu kämpfen. Und mit streikenden Analysetools. Als Nebeneffekt davon ist EiTiCo jetzt bei Youtube zu finden. Daraufhin rennt man uns wegen 2er Videos über Web-Progress.net fast die Hütte ein. Ein aufgeregter Anrufer teilt mit, TRISEPO sei bei Twitter gesperrt worden – was sich aber zum Glück als unbegründet herausstellt…

Privat ging es auch hoch her. Eines Abends geriet unser armer Gartenzaun in die Fänge marodierender Vandalen, woraufhin er unerwartet zu Brennholz mutierte und verstarb. An den Folgetagen versuchten hier Diebe zwei mal erfolgreich ihr Glück. Zu allem Überfluß wurde mir mein Traumauto angeboten – was aber natürlich derzeit nicht einmal ansatzweise im Budget vorgesehen ist. Für die Frechheit, automobiles Fremdgehen überhaupt nur in Erwägung zu ziehen, revanchierte sich mein derzeitiger Lebensabschnitts-Töff mit dem Verschwinden eines wenig formschönen aber dennoch funktionalen Innenausstattungsteils – und obendrein auch noch mit trotzigem Keilriemen-Quietschen.

Doch wie ging es weiter? Google+ ist wieder lieb und hat sogar ein neues (Header-)Layout eingeführt, um uns “Plusser” optisch zu verwöhnen. Der Keilriemen wurde geölt – was sonst… :o) Bei Haus & Hof setzen wir jetzt auf Videoüberwachung – ABUS TVAC15000! Reality-TV mit Niveau – 100 mal besser als RTL! Twitter hat TRISEPO nicht gesperrt – teilt aber scheinbar unsere Meinung zu Web-Progress.net. Zum Glück – sonst hätten wir Twitter gesperrt. ;o) Aber der Knaller der Woche: Monster.de hat uns eine Kooperation angeboten, was wir für unsere Verhältnissse schon ziemlich monströs finden.

Langweilig ist es in Barth wahrlich nicht – erst recht nicht hier vor der Kiste.  Und auch in den Weiten des Internets tut sich einiges… Wir bleiben am Ball. Versprochen!

 

MS DISEPO antwortet nicht…


DISEPO sollte ja eigentlich unser “Flaggschiff” sein – mutiert aber immer mehr zum Schlußlicht des Klein-&-Hilgendorf-Konvois. Sie ist zwar noch nicht komplett auf Grund gelaufen – aber zumindest in schwerem Sturm vorübergehend verschollen. Aufgrund des immensen Arbeitsaufwands war nämlich der geplante Relaunch des Projekts zum Jahresende nicht zu halten – es werden wohl noch einige Wochen ins Land gehen. Zwar sehr unschön – auch wegen unserer Glaubwürdigkeit – aber immerhin genießen Kundenprojekte höhere Priorität. Und das wird auch im neuen Jahr so bleiben.

MK Action…


… muß nicht zwingend immer etwas mit den berühmten Replay-Steckmodulen zu tun haben. Im vorliegenden Fall geht es eher darum, daß wir in bezug auf MK Barth auch in der Vorweihnachtszeit alles andere als untätig sind…

Wir haben ja vor einigen Tagen für Bestatter- und Floristenbedarf Kleemann aka MK Barth zusätzlich die wohlklingenden Domains http://bestattungsbedarf-kleemann.com und http://bestattungsbedarf-kleemann.info akquiriert – nebst automatischer Top-Plazierung beim Qualidator. Wir berichteten ja bereits; allerdings bleibt an dieser Stelle noch zu erwähnen, daß sich die INFO-Domain mittlerweile sogar von Platz 4 auf Platz 2 vorkämpfen konnte.

Auch im Bereich “Soziale Netzwerke” hat sich etwas getan: Neben den Seiten bei Google+ und Twitter ist MK Barth nun auch bei Facebook vertreten: Unter der Adresse http://www.facebook.com/MK.Barth.de werden ab jetzt alle interessierten Benutzer des “Gesichtsbuchs” mit Neuigkeiten aus dem Hause Kleemann versorgt.

Und auch auf der Website gab es geringfügige Veränderungen. So sind die Seiten der o.g. Netzwerke mittels Anpassung der .htaccess über /facebook, /google und /twitter zu erreichen. Außerdem wurden die Referenzlinks im Impressum per Javascript “versteckt” und das Rufnummernformat im QR-Code zwecks Anwählbarkeit korrigiert.

Nun kann man sowohl bei MK Barth als auch bei EiTiCo ganz entspannt dem Jahr 2013 entgegensehen… Allerdings hätten wir nach Möglichkeit ganz gern vorher noch den DMOZ-/ODP-Eintrag als Weihnachtsgeschenk. Der läßt leider etwas auf sich warten…

 

MK aktuell


Bestattungsbedarf-Kleemann.de ist ab jetzt auch bei Google+ und bei Twitter vertreten. Außerdem ist beim Qualidator der Sprung in die Top100-Websites mit DE-Domains geglückt – wenn auch nur ganz knapp (derzeit Platz 83) mit 96,45%. Allerdings wäre SSL (was eine höhere Plazierung bewirken würde) total überzogen – bei dem angedachten Verwendungszweck der Seite kann man sich diese zusätzliche finanzielle Belastung durchaus sparen. Die zusätzlichen COM- und INFO-Domains stehen hingegen ziemlich weit oben – dort werden Platz 12 und Platz 4 erreicht… Seitwert liegt momentan bei 20,65; und Woorank ermittelt 63,5. So darf eine Woche beginnen… :o

MK-Barth.de geht neue Wege…


Um 21:30 Uhr war es heute soweit: Alle nötigen Dateien hatten ihre Reise per FTP beendet - endlich wurde die neue Website des Barther Unternehmens Bestatter- und Floristenbedarf Michael Kleemann gelauncht! Um die Veränderung zu komplettieren, wurde gleichzeitig auf die neue Hauptdomain http://bestattungsbedarf-kleemann.de umgestellt. Aber das allerbeste daran war, daß wir gleich beim ersten Versuch  mit dem Qualidator bei glatten 90,0% landeten… Wir denken mal, daß das für den Anfang durchaus ein guter Wert  ist… Immerhin läuft die Seite sozusagen als Beta-Version – einige Kleinigkeiten sind noch zu implementieren, was demnächst erfolgen wird.

Was hat sich geändert? Bestellformular und Kataloganforderung sind weggefallen. Die AGB wurden komplett ersetzt. Alles erstrahlt in völlig neuem Design – jetzt kann man die Seite auch wirklich guten Gewissens als Image-Site bzw. als kleine Web-Visitenkarte bewerben und nutzen. Über die vor Urzeiten privat erstellte Site verlieren wir lieber kein Wort mehr.

So – und nun gilt es, gute und reale DoFollow-Backlinks zu besorgen… Dann den Qualidator auf ca. 95% pushen (SSL wäre ausnahmsweise wirklich mal Verschwendung – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt für diese Website-Version), Alternativ-Domains aufschalten und den Einzug in die Qualidator-Top 100 abwarten… Dann ein wenig Social Media, ein paar Test-Tool-Ergebnisseiten, Branchenbuch- und Webkatalog-Einträge, Linkbuilding über den AdManager im TRISEPO-Netz…

Langweilig wird uns also bestimmt nicht.