Nur noch Bekloppte…


Kuhl! ;-)

Habe gerade gesehen, daß ich auf Linkedin ein Job-Angebot von Apple bekommen habe – für den deutschsprachigen Support im CallCenter in Cork… (Tja, so ist das eben, wenn man überall präsent ist – “Social” Media sei dank…)

O-Ton: “Greetings from Apple’s European headquarters in Cork, Ireland…”

Mit Reisekostenerstattung, Übernahme der Krankenversicherung, Apple-Produkt-Rabatt usw…

Ich fühle mich geehrt… :-)

Aber wenn ihr so viel Ahnung von IT und TK habt, dann richtet eine webbasierte Timetable für Mitarbeiter-Verfügbarkeitszeiten ein – und macht in meiner aktiven Phase ‘ne Rufweiterleitung in der Zeit HIERHER. Was soll ich in Irland? Bin ich Ir(r)e?

Und Mauzi muß 4 Wochen in Quarantäne oder was? Seid Ihr bekloppt?

So viel Kohle habt Ihr gar nicht, um mir das Verlassen meiner Heimat schmackhaft zu machen… Da müßten schon die Russen kommen und sich aufführen wie 45 ff…

Beknackte Kosmopoliten… Jeder sollte da leben und arbeiten, wo er hingehört.

PS: Und wenn ich als Deutscher zu doof bin, um mit ausländischen Produkten umzugehen, dann setze ich mich entweder auf den Hosenboden und lerne – oder ich lasse es bleiben und kaufe deutsche Produkte. Aber ich rufe bestimmt keinen deutschsprachigen Support im Ausland an… Mir reicht schon der Russen-Akzent-Support von 1&1 – hier in Deutschland!

Daß SIEMENS keine Handys mehr herstellt, ist nicht zuletzt dem Käuferverhalten geschuldet.  Aber da ja alle (damals) Nokia, Motorola (und heute) Samsung, Apple & Co brauch(t)en – seht zu, wie Ihr mit der Scheiße klarkommt…

Und bei Problemen GEHT zu Deutschen und bezahlt deutsche Preise.
Gewöhnt Euch daran – oder überdenkt Euer Konsumverhalten!

BMOA @ Twitter

Barther Metal Open Air
Ab jetzt gibt es alle Neuigkeiten zum Barther Metal Open Air auf über Twitter!

Social Media gibt es sogar in Barth und Umgebung ;-) !!! (Zumindest, wenn es nach uns geht.) Wir haben uns jedenfalls dazu entschlossen, neben der Verbreitung über Facebook die BMOA-News auch über Twitter zu teilen. Um so größer ist die Reichweite. Außerdem können wir so auch mal nach der einen oder anderen Band schnökern, die es auf Twitter massenhaft zu finden gibt.

Also: Ab jetzt halten wir die BMOA-Fans in aller Welt auch mittels Twitter auf dem Laufenden. Mal sehen, was in Zukunft dort alles so gezwitschert wird… ;-)

Facebook-Apps – Part 3


Jetzt wird es aber wirklich so richtig albern: Eine neue unendliche Geschichte nimmt scheinbar ihren Lauf…

Seit gefühlten 100 Jahren funzen unsere Facebook-”Apps” – es sei denn, sie funktionieren gerade einmal nicht… – z.B. wegen solcher Geschichten

Hm – der “Bug” wurde fix gefixt… ;-)
Soweit, so gut…

Sollte man meinen!

Denn nun – gerade in einer Phase, in der ich temporär dem App-Entwicklungs-Wahn* verfallen bin – haperte es auf einmal beim Erstellen neuer “Apps” fürs Fratzenbuch. Nach dem Zusenden einer Ausweiskopie, die mich von robotigen Bots abgrenzt und mich als lebendige humanoide Zellkultur ausweist und outen soll, erwartete ich dummerweise so etwas wie eine Antwort.

Nach vier Stunden “plingte” und “ploppte” es in meinem Nachrichten-Bereich. Mir keiner Schuld bewußt beäugte ich voller Vorfreude die “Antwort” – und es verschlug mir fast die Sprache:

Screenshot FB-App

Textbausteine waren gestern. Heutzutage nutzt man wohl das Tool “Phrasengenerator v1.0 beta” der “Basta! IT Solutions Inc.”

Endgültig? Geschlossen?

Man macht sich die Sache bei FB ja so richtig einfach. Ein Art Verwarnung, ein Hinweis, eine temporäre Sperrung der App oder dergleichen wären wohl wesentlich sinnvoller und hilfreicher gewesen. Vor allem würde mich bösen Menschen mal interessieren, gegen welchen Punkt der Richtlinien ich verstoßen habe bzw. welche “SCHÄDEN” ich verursacht haben soll! Lächerlich!

Natürlich habe ich erst einmal recherchiert – schließlich wäre ich gern eine passende Antwort in Richtung FB-”Support” losgeworden. Allerdings solllte ich dann aber auch im Recht bzw. unschuldig sein…

Nun ja… *schäm*

Vielleicht habe ich wirklich einen Punkt in den Richtlinien überlesen (wie z.B. Punkt 4.8 ‘Entwickle keine App, deren Hauptzweck es ist, Nutzer von Facebook wegzuleiten.’)  In schönstem säuselnden Amerikanesisch wird einem erklärt, was man nicht darf.

Aha! Allerdings ist mir das wirklich neu. Gab es diese Bestimmung auch schon, als wir unsere “Apps” entwickelt haben? In einer Ära vor Äonen, als es lediglich darum ging, SEITENREITER  bzw. TABS zu erstellen? Weder habe ich einen Review angefordert, noch einen Vertrieb dieser “Apps” beabsichtigt. Sie sollten lediglich die Navigation um einen Homepage-, Blog-, RSS-Button u.ä. erweitern.

Na ja, vielleicht fehlt ja auch noch die Datenschutzrichtlinie für die Applikation (lt. Policy nötig, in der App-Verwaltung aber kein Pflichtfeld), die mir das Besuchen einer Homepage, eines Blogs, eines Shops oder das Aufrufen eines Feeds ermöglicht.

Wahrscheinlich muß erst ein Fenster aufpoppen, in dem das User-Foto neben dem App-Icon zu sehen ist. Darunter steht dann solche Sülze wie

Jetzt surfen

Durch das Anklicken von „Jetzt surfen“ erhält diese App

Deine allgemeinen Informationen.

Indem Du fortfährst, stimmst Du den Datenschutzrichtlinien von EiTiCo zu.

Diese App darf nicht in Deinem Namen posten.
Nicht gepostete Beiträge kann niemand sehen.

[ Blockieren ]     [ Problem melden ]

Auch wenn es Dein Nutzererlebnis ungemein schmälern wirdt – aber
nun kannst Du Facebook verlassen und die gewünschte Seite aufrufen.

Damit Dir das nicht ungewollt passiert und wir Dich in Zukunft vor Dir selbst
schützen wollen, bauen wir an dieser Stelle demnächst ein Captcha ein!

[ Letzte Chance: Blockieren ]     [ Letzte Chance: Problem melden ]

 [ Allerletzte Chance: Wirklich nicht? ]

Sorry – aber “idiotisch” ist wirklich alles, was mir dazu einfällt. Man kann es manchmal wirklich übertreiben!

Und das Allerbeste: Scheinbar habe ich jetzt zu allem Überfluß auch noch eine Like-Sperre bekommen – sprich: Mit dem Drücken des “Gefällt-mir”-Buttons ist es (erst einmal?) Essig. Irgendwie haben die mich gar nicht lieb… :-)


* Zum Thema Entwicklungswahn – siehe oben:

Screenshot


Der Rundumschlag: Frisches Aussehen für die App-Icons… Jedoch: Ist das legendäre “f” etwa eine Urheber- oder Markenrechtsverletzung? Wenn ja, dann können sich wohl Millionen Anbieter kostenloser Icon-Sets warm anziehen…

PS: Gut gemachte Icon-Sets gibt es z.B. hier oder hier


Facebook-Apps – Part 2


Natürlich trifft das App-Problem auch auf alle anderen FB-Seiten zu, die wir so unter unseren Fittichen haben – angefangen bei den eigenen Projekten Fätt-Boys, EiTiCo, DiSePo, TRISEPO… bis hin zur Barther Freilichtbühne

Screenshot Redirection-Erkennung

Das Social-Media-Netzwerk Facebook bemängelt bei Apps neuerdings serverseitige Umleitungen.

Da wir das Problem bekanntlich bereits identifiziert haben, steht einem Bugfix in den nächsten Tagen nicht im Wege. Bei der HBZ Branse GmbH war es ja auch in ein paar Minuten erledigt…

PS: Wir haben keine Ahnung, wie lange das schon so buggy war… So wie im PS zum Artikel “Bugfix” bereits angemerkt: Man darf uns auch gern bezüglich solcher Sachen kontaktieren!

Twitter-Bug: E-Mail-Bestätigung (Workaround)


Die Meldung “Sorry, that page doesn’t exist!” oder auch “Sorry, diese Seite existiert nicht! ” dürften all jene kennen, die im November 2014 versucht haben, nach dem Anlegen eines Twitter-Accounts ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen. Aufgrund eine Bugs bei Twitter scheint das derzeit nicht möglich zu sein. Im Video sieht man, wie es dennoch klappt.

Facebook-Sensation 2014


Ja ist denn schon wieder Weihnachten? Und dabei dachten wir eben noch, es wäre gerade mal Pfingsten… Denn man macht uns, den bei Facebook agierenden SocialMedia-Betreuern, förmlich ein Geschenk: Man erfüllt uns nämlich einen lang gehegten Wunsch – und das ist DIE SENSATION 2014 !!! Das #Risiko einer #Abmahnung wird nämlich ETWAS kleiner…

Wir hatten ja schon mehrfach unseren Unmut über die in unseren Augen vollkommen bescheurte Rechtsprechung zum Thema #Impressum auf #Unternehmensseiten bei #Facebook geäußert – aber auf uns hört ja niemand! Die Protestrufe verhallten ungehört…

Facebook hat aber nun endlich ein Einsehen gehabt und auf die dummen Entscheidungen der Richter vom LG Aschaffenburg (Az: 2 HK O 54/11; Urteil vom 19.08.2011, Grundlage für zahlreiche #Abmahnungen) reagiert. Das Netzwerk bietet mit dem aktuellen #Update (das spätestens am 22.06. eine automatische Design-Anpassung aller Unternehmensseiten vorsieht) endlich auch “Nicht-Nerds” die Möglichkeit, ein Impressum anzulegen, das sowohl in der Desktop- als auch in der Mobilansicht gesetzeskonform findbar, sichtbar und erreichbar ist. Da sage noch einer, es gäbe keine Wunder…

 

Und so sieht es aus:

 

Anlegen des Impressums im Administrationsbereich

 

Einblendung des Links (Desktop-Ansicht)

 

Aufruf des Impressums (Desktop-Ansicht;
über “Info” oder den neuen Link “Impressum” erreichbar)

 

Einblendung des Links (Mobil-Ansicht)

 

Aufruf des Impressums (Mobil-Ansicht)

 

Bleibt nur zu hoffen, daß diese Änderung Bestand hat. Und vor allem: Daß die Richter, die bisher entweder nicht so viel Glück beim Denken oder zumindest massive Probleme mit ihren Geleemurmeln hatten, nun auch endlich in der Lage sind, bei Facebook Adreß- bzw. Kontaktdaten zu Unternehmen, die dort präsent sind, zu finden…

 

Nutzloser “Entkäferer”…


Was stellt man sich eigentlich unter einem DEBUGGER vor? Also so etwas bestimmt nicht!

Fehlererkennung? Ja…
Mögliche Ursachen? Nö…  – püh!

Mann, Mannn, Mann…. Also ehrlich mal… – Facebook! Der sagenumwobene Mark Sugarmountain sollte wohl mal mit seinen Mannen etwas nachbessern! In diesem Zustand ist der FB Debugger nämlich SCHROTT – und verdient seinen Namen nicht einmal ansatzweise!

Neuer URL bei GooglePlus!


Seit eben ist unsere Seite bei Google+ unter der wunderschönen Adresse https://www.google.com/+HBZBranseGmbHBarth zu erreichen. Zum Merken reicht allerdings auch schon die kurze Variante http://google.de/+HBZBranseGmbHBarth aus – den Rest erledigt der jeweilige Webserver in Googles Serverfarm umleitungstechnisch dann selbst. Ist doch hübsch, oder? ;-) ;-) ;-)

Warten auf Godot – äh … Google!


Die Stimmung war ja vorgestern etwas gedrückt – um so größer war gestern abend die Überraschung, daß alles wieder ok ist… Sämtliche gesperrten Beiträge waren wieder freigeschaltet und somit auffindbar. Ich muß sagen: Ich bin ja förmlich begeistert – damit habe ich wirklich nicht gerechnet! Zumindest habe ich eine wesentlich längere Bearbeitungs- bzw. Prüfungszeit eingeplant… 

Und das Beste dabei: Diese Zeit war sogar sehr gut bemessen. Zwischenzeitlich wurde nämlich die 3SEPO-Chronik bei Facebook ans Blog angepaßt… Als das erledigt war (und ich durch Zufall feststellte, daß bei Google wieder alles i.O. war ), konnte ich mich somit also gleich über 2 chronologisch geordnete Abbilder des Blogs freuen. Ist doch auch mal schön… Das läßt einen im Nachhinein sogar die nächtlichen 10 min DSL-”Ausfall” (PPPoE-Fehler) verschmerzen, die einem in dem Moment natürlich wie ein weiterer Schuß vor den Bug erschienen und die Stimmung noch weiter in den Keller gehen ließen…

Im Moment ist also alles erst einmal wieder fluffig… ;o)
BIS AUF DAS WETTER! Aber einen Grund zum Meckern findet man ja immer, wenn man will… ;o) ;o) ;o)