Ränkeschmiede


Als sprachlich unbegabtes Wesen könnte man ja vermuten, daß SEO-Spezialisten in einer solchen “Einrichtung” alles tun, um die “PageRänke” diverser Websites in astronomische Höhen – wie z.B. PR10 -  schnellen zu lassen… Ebenso denkbar wäre, daß sich die ominöse Bezeichnung auf die SEO-Spezialisten selbst bezöge – denn natürlich arbeitet ein Schmied in einer Schmiede – und Schmiede in Schmieden. Und im Zeitalter von Social Working, Gaming, Sleeping und Fucking; in der Ära von Team- und Patchwork, im Postkommunismus, nach einer Zeit der Kolchosen, LPGen und PGHen – ja da ist sogar das Zusammenwirken von Human Resources in nur einer einzigen Arbeitsstätte alias Workplace denkbar. Dank ausgefeiltem Projektmanagement ist es nämlich sogar möglich, daß mehrere Schmiede in nur einer Schmiede zur selben Zeit an einem oder mehreren Projekten arbeiten. Ok – Pornodarsteller arbeiten zwar auch meistens in Pornodarstellern – aber trotz der Ähnlichkeit im Sprachgebrauch liegt hier der Fall irgendwie anders… ;-) ;-) ;-)

[OFFTOPIC] Verwirrt? Gut! Es wird noch schlimmer… ;-) [/OFFTOPIC]

 

Denn leider dürfte “Ränke” wohl kaum die Mehrzahl des englischen Wortes “rank” sein.. Denn meint man im Deutschen “Ränge”, müßte man wohl eher das englische “ranks” als übersetzte Pluralform benutzen.

Da es folglich in diesem Artikel nicht um “Einrichtungen” zum Pushen oder “Spezialisten”, die pushen, geht, geht es hier folglich auch nicht um das Pushen irgendwelcher Ränge bei Google (und erst recht nicht von “Seitenränge” bzw. Seitenplazierungen – der PageRank heißt so wegen seines Erfinders Larry Page). Doch worum geht es denn dann? Worauf bezieht sich denn nun die Überschrift?

[OFFTOPIC] Zwischenstand: Nach dem Lesen einer Vorabversion des bisherigen Textes hat mein Deutschlehrer Selbstmord begangen – und mein Psychiater hat mein Patienten-Betreuungs-Abo verlängert. Seitdem ranken sich um den möglichen Inhalt des noch folgenden Textes (den ich heute erst veröffentliche) Legenden wie um das 7. Buch Mosis… – zumindest im Kopf meines Psychodocs, der jetzt in der Klapse sitzt und versucht, Pentagramme in den Erbseneintopf zu ritzen und Murmeln übereinander zu stapeln… ;-) [/OFFTOPIC]

 

“Ränkeschmiede” ist schlichtweg der Plural von “Ränkeschmied” – einem ziemlich altbackenen deutschen Wort ohne jeglichen Bezug zu irgend einem Ranking bei irgend einem Google! (Man könnte hinter dem Wort jedoch natürlich auch eine mehr oder minder verborgene Stätte vermuten, in der böse Menschen Böses tun und fleißig zu Werke gehen, um Intrigen zu planen und zu stricken – analog zum obigen Gedankengang in meiner Einlassung…) Doch diese hinterlistigen Ränkeschmiede können überall und jederzeit aktiv sein und ihre Missetaten planen und ausführen – und sind dabei eben nicht an etwaige Räumlichkeiten gebunden! So etwas wie eine Location “Rankeschmiede” dürfte es im deutschen Sprachschatz also eigentlich gar nicht geben…

[OFFTOPIC] Obwohl: Den Bundestag, das Weiße Haus, die Knesset und sämtliche Zentralen von BND, NSA, CIA, Mossad usw. kann man vielleicht wirklich als solche “Ränkeschmieden” im Sinne von Locations betrachten – bei der ganzen offensichtlich debil-suizidalen und destruktiven, aggressiv-imperialistischen Einmischungs-, Manipulations- und Bevormundungspolitik, die uns tagtäglich begegnet. Hinzu kommt dann noch eine ganz geheime NWO-Geheimpolitik geheimnisvoller Bilderberger, noch geheimerer Illuminaten und der unheimlichen zionistischen Fuzzis von Skull & Bones. Aber wir wollen hier ja nicht politisch werden… Dafür gibt es gaaaaaaaaanz andere Kanäle… ;-)

So – und an dieser Stelle haben wir das Ende dieser linguistischen Betrachtung erreicht; die Einleitung ist zu Ende. Kommen wir dann also jetzt mal zum Thema… ;-) [/OFFTOPIC]

 

Aber apropos böse Menschen: Eine unselige Tat ebensolcher böser Intriganten witterte ich einst, als von jetzt auf gleich der Google PageRank von 3SEPO von PR2 auf PR0 fiel… Einfach so! Genau genommen erschien sogar oft ein “Nicht gelistet” bzw. N/A…

Kurz zuvor hatte ich aufgrund eines hormonell oder altersbedingten Sinneswandels sowohl in der .htaccess als auch bei bzw. für Google Webmastertools die Hauptdomain von www.trisepo.com auf trisepo.com geändert. Mich beschlich irgendwie der Verdacht, es hätte damit etwas zu tun – zumal ja diverse SEO-Tools unterschiedliche Ergebnisse für die Backlinks vermeldeten. Doch dann hätte sich das ja bei (bis heute relativ konstant gebliebener BL-Anzahl) nicht großartig verändern dürfen…

Allerdings gab es im Februar 2013 ein Update bei Google zur Anpassung des PR-Algorithmus. Es wird wohl eher daran gelegen haben…

Jedenfalls gibt es mittlerweile wieder Grund zur Freude – nicht nur, daß wir mit 3SEPO PR2 zurückerobert haben, nein – es ist jetzt sogar PR3 – ebenso beim Blog !!!

07.01.2014: PR 3
12.03.2013: PR 2
28.02.2013: PR 0
14.11.2012: PR 2
18.06.2012: PR 1
Entwicklung des PR von 3SEPO

 

Aktueller PR einiger Seiten des TRISEPO-Netzes

 

Wie man sieht, haben im gleichen Atemzug faett-boys.de und (das leider immer noch nicht wieder existente) disepo.com PR2 zurückerobert. Sogar fätt-boys.de ist von PR0 auf PR1 gestiegen – aber das ist egal, da die Domains demnächst endlich mal zusammengeführt werden. (Diese alte, ekelhafte, falsch, dumm und schlampig “programmierte” Script-Kiddie-Seite aus meinen Anfangsjahren gehört längst abgeschafft… Aber die liebe Zeit… Na ja!)

Die alte Domain des Schlosses, die immer noch in unmoralischer Weise (wegen des Versuchs der erzwungenen Kundenbindung) und höchstwahrscheinlich sogar widerrechtlich (Namensrecht) von einer nicht näher zu bezeichnenden regionalen Design- und Web-Agentur besetzt gehalten und in fast krimineller Weise als Druckmittel mißbraucht wird (man versucht es zumindest), ist mittlerweile von PR3 auf PR0 bzw. N/A gefallen. Ätsch! Und dank Auflage zum DISPUTE-Eintrag kommt es wohl demnächst zum Rechtsstreit – sonst verlängert das DENIC den Eintrag nicht… Wir sind jedenfalls gespannt… Die neue (Übergangs-)Website schlosshotel-schlemmin.de kam dafür mittlerweile schon mal von N/A auf PR2.

Die Seiten von HBZ Branse und MK Barth liegen vorerst noch unverändert bei PR2. Vorerst! ;-)

Und das Allerbeste: EiTiCo ist mit seiner “Platzhalterseite” auch gleich zusammen mit 3SEPO auf PR3 geklettert.

Alles in allem doch eine durchaus positive Entwicklung…

Ich darf mich ab jetzt – aller obenstehenden sprachlichen Betrachtungen zum Trotze – ja wohl bestimmt (Google Page)Rank Smith nennen, oder?.. ;-) ;-) ;-)

Party-Marathon?


Die Feierlaune, die seit dem 03.08. anhält, wird wohl auch in den nächsten Tagen nicht abschwellen. Nicht nur, daß etliche Blog-URLs sogar PR-3 aufweisen – nach ca. 3 Monaten hat es 3SEPO auch ins ODP DMOZ geschafft. Neben dem Eintrag als Fätt-Boys unter http://www.dmoz.org/World/Deutsch/Kultur/Musik/DJs/Mobildiscos/ ist das schon unser zweiter Eintrag (*freu*).

In meiner Eigenschaft als Nörgler ist mir aber auch gleich wieder etwas aufgefallen: Die DMOZ-Suche funktioniert nicht mit Umlauten. Um die Fätt-Boys zu finden, muß man schon nach xn--ftt-boys-0za.de oder 18356 suchen, was natürlich niemand macht. Aber zu Kontrollzwecken reicht es ja.

Etwas besser funktioniert da schon die Suche von http://dmoz.netluchs.de, die auf den Datenbestand von DMOZ zugreift.

Ein Grund zum Feiern ;-)


Seit gestern können wir bei (Teilen von) http://trisepo.com stolz auf PageRank 2 blicken.

Das entspricht in etwa 
- 1/2 Jahr Arbeit
- 0,00 Euro Werbebudget
- 30 Backlinks (Alexa) 
- 9 Backlinks (Google)
- 21 Backlinks unterschiedlicher Domains (Backlinktest)
- 44 Backlinks insgesamt (inkl. Unterseiten) (Backlinktest)
- Backlinks von 11 verschiedenen IPs (Backlinktest)
- 4 verlinkenden Domains (Backlink-Checker@SEO-United)
- 24/100 Domain Authority (OpenSiteExplorer)
- 35/100 Page Authority (OpenSiteExplorer)
- 13 Linking Root Domains (OpenSiteExplorer)
- 108 Total Links (OpenSiteExplorer)
- 30,75 Seitwert
- 6,52/29 Gewichtung bei Google (Seitwert)
- 23/100 DomainAuthority (Seitwert)
- 15 Backlinks (Seitwert)
- 4 verlinkenden Domains (Seitwert)
- 15 Linkpop (SEOKicks)
- 4 Domainpop (SEOKicks)
- 4 IP-Pop (SEOKicks)
- 4 ClassC-Pop (SEOKicks)
(Widersprüche sind durch verschiedene Verfahren erklärbar.)

Das Ganze sieht dann ungefähr so aus:
1 URL: http://trisepo.com/ PR-2
2 URL: http://trisepo.com/information PR-1
3 URL: http://trisepo.com/werbung PR-1
4 URL: http://trisepo.com/datenschutz PR-1
5 URL: http://trisepo.com/impressum PR-2
6 URL: http://trisepo.com/check PR-1
7 URL: http://trisepo.com/sitemap PR-1
8 URL: http://trisepo.com/docs/Preisliste.pdf PR-1

Tools – nicht nur für SEO-Freaks


Man kann bekanntlich alles analysieren und bis ins noch so kleinste und unwichtigste Detail aufdröseln. Auch kann man, wenn es das eigene Ego verlangt (oder der Chef oder Kunde) Präsentationen mittels Beamer an die Wand werfen, bis die Schwarte kracht. Doch dafür braucht man ZAHLEN.

Wenn es dabei um Websites geht, denkt man natürlich an Traffic, Requests, Page Impressions, Visits bzw. Zugriffszahlen, Verweildauer, Counter oder was auch immer. Abbruchrate, Werbeeinnahmen und und und… Charts, Diagramme, Präsentationen – bis die Batterie vom Laserpointer leer ist!

Schön, wenn man so viel von sich selbst zu berichten weiß. Doch in Zeiten harter Konkurrenz ist es schon ganz gut zu wissen, was der ”Feind” anders macht. Wieso steht der 12 Einträge über mir bei Google? Was ist zu tun? Quelltext anzeigen und Keywords oder/und Description aus den Metatags klauen? Sorry – aber das war einmal. Vor einer Zeit, die gefühlt so lange her ist, daß draußen noch T-Com – äh, ich meine T-Rex – durch 12m hohe Schachtelhalme huschte. Heutzutage darf man mit derartigem “Fachwissen” nicht einmal mehr einem Script-Kiddie eine Pizza holen…

Diese Tags spielen KAUM noch eine Rolle. PageRank heißt das Zauberwort. Und ältere Domains scheinen sogar auf Suchmaschinenalgorithmen seriöser zu wirken. Doch ist es wirklich das Alter, das die andere Seite besser dastehen läßt? Und – wer weiß noch, seit wann man die eigenen Domain hat? Natürlich – ein Blick in die Finanzbuchhaltung, und eine Stunde suchen. Man hat ja nichts besseres zu tun… Und was ist, wenn die Domain älter als 10 Jahre ist? Oder falls sich ein Privatmensch dafür interessiert? In beiden Fällen wäre eine nicht (mehr) vorhandene FiBu als Lösungsansatz relativ ungeeignet… Doch vor allem habe ich keine FiBu-Unterlagen, in denen ich blättern kann, wenn ich wissen will, wie lange die Domain meines Konkurrenten schon existiert! Und seinen PageRank fände ich erst recht auf keinem Zettel dieser Welt… 

Doch wozu gibt es Computer und Internetz? (Bestimmt nicht, damit man stundenlang in nicht vorhandenem Papier rumwühlt…) Das Zauberwort heißt Online-Tools. Es gibt zig Anbieter relevanter Skripte, wovon manche mehr und manche eben weniger gut sind. 

Niemand kennt alle Tools. Daher werden wir ab jetzt, wenn wir mal wieder in den Weiten des Netzes über etwas interessantes gestolpert sind, unsere werte Leserschaft daran teilhaben lassen…

Allerdings werden wir die Seiten oder deren Ergebnis-Qualität nicht bewerten und auch keinen Urschleim zu irgendwelchen Grundlagen durchkauen. Wer sich diesen Text hier bis zu dieser Stelle angetan hat, weiß auch, worum es geht. Da wäre dann jedes weitere Wort zuviel.

Am besten einfach testen…

http://google-pagerank-ermitteln.comlex.de
http://www.pagerankresearch.com/scan.php
http://www.seo-ranking-tools.de/domain-alter-bestimmen-domain-age.html