Mal keinen Ärger mit dem Finanzamt…


… bekommt man, wenn man eine der seit einigen Wochen kursierenden E-Mails mit dem letzten Steuerbescheid bekommt und diese neugierig öffnet. Welche Innovation bei ELSTER! ESt-Bescheid im *.pdf-Format… Doch weit gefehlt – der Ärger droht von ganz anderer Seite. Denn: Der, der sich nicht darüber im Klaren ist, daß über ELSTER lediglich Hinweis-Mails kommen, so daß man seinen Bescheid online “abholen” kann, erlebt nämlich eine Überreschung:

Die Mails enthalten einen netten kleinen T-R-O-J-A-N-E-R !!!

WARNUNG: “Die Steuerverwaltung sendet Ihnen grundsätzlich nur Benachrichtigungen, aber niemals die eigentlichen Steuerdaten in Form eines E-Mail-Anhangs.” (Quelle)

Hier mal eine solche Mail als Beispiel:

Return-Path: <Steuerverwaltung@elster.de>
Delivery-Date: Tue, 24 Apr 2012 16:04:50 +0200
Received: from apps301.myhostingpack.com (apps301.myhostingpack.com [184.154.119.82])
 by mx.kundenserver.de (node=mxbap1) with ESMTP (Nemesis)
 id 0MY57A-1SihMo00pM-00V1ye for XXXXXX@XXXXXXXXXX.XX; Tue, 24 Apr 2012 16:04:50 +0200
Received: from dgf (203.66.151.147)
 by apps301.myhostingpack.com; Tue, 24 Apr 2012 09:04:49 -0500
Message-ID: <007001c433c9$cc7b28bf$748a5610@dgf>
Reply-To:  <Steuerverwaltung@elster.de>
From:  <Steuerverwaltung@elster.de>
To:  <XXXXXXXX@XXXXXXXXXX.XX>
Subject: ELSTER. Ihre Steuerverwaltung.
Date: Tue, 24 Apr 2012 09:04:49 -0500
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/mixed;
        boundary=”—-=_NextPart_000_007C_01C45610.748A28BF”
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2800.1158
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2800.1165
X-UI-Loop: V01:u2YgqqhV75Q=:z0ku5FWrvjjkInuuGF6GL+wdtcesxnWmVRFlM2PPkOI=
X-UI-Junk: AutoMaybeJunk +92 (SPA);
  V01:D878I6hv:UjNQKP1h5bgBaiWkRHlAgOd6GfBDgXCBuTL2sH9UrZIyqP9TzDE
  kd73iV+ggBdMijJBs/SaaKuDypjnPE3TmthCJMqLTcw7f44kQwgmS2f0dp8ZGNCX
  vGRvQmqLdyyBrwU8XSAL4Yujy3p0ATOLnlEAWgHRa4MOSW2BmBLO0QtbcT7gy7c6
  KJ8yckkFRpe91O0resDTf0tQYVucvQQMmDSJsDgDcAMjhhIUp1A7Zov9cxUrWT9b
  QjW9zXsVl665+h1aU4dKObKbvT0sCVwSlG8WgCkR1QKliHm+qx4JNKFQXhUGdoRX
  OwaxcmO9a83KWdRIYy4o+wzPEhnHvUlKGEQ==
Envelope-To: XXXXXXXX@XXXXXXXXXX.XX

——=_NextPart_000_007C_01C45610.748A28BF
Content-Type: text/html;
        charset=”windows-1251″
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

<html>=0D
=0D
<body>=0D
=0D
<p>Sehr geehrte Damen und Herren,<br>=0D
<br>=0D
für Sie wurde von Ihrem Finanzamt bzw. Ihrer Steuerverwaltung übe=
r das Verfahren =0D
ELSTER eine verschlüsselte Datei<br>=0D
(Einkommensteuerbescheid) zur Abholung bereitgestellt.<br>=0D
<br>=0D
=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3DIhre Datei finden Sie als PDF-Datei im =
Anhang dieser E-Mail. =0D
=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D=3D<br>=0D
<br>=0D
Sollten Sie die Daten nicht abholen, so werden diese nach 6 Monaten automat=
isch =0D
gelöscht.<br>=0D
<br>=0D
Dies ist eine automatisch generierte E-Mail – bitte antworten Sie nicht an =
diese =0D
Mailadresse.<br>=0D
<br>=0D
Mit freundlichen Grüßen<br>=0D
Ihr Finanzamt / Ihre Steuerverwaltung<br>=0D
www.elster.de<br>=0D
<br>=0D
HINWEIS:<br>=0D
Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie bei der Datenübermittlung z.B. Ihr=
er =0D
Steuererklärung die<br>=0D
Mailbenachrichtigung auf diese E-Mailadresse gewünscht haben.<br>=0D
Bei Steuerbescheiden ist allein die Papierausfertigung rechtlich relevant.<=
/p>=0D
=0D
</body>=0D
=0D
</html>=0D

——=_NextPart_000_007C_01C45610.748A28BF
Content-Type: application/pdf;
 name=”ELSTER.pdf”
Content-Transfer-Encoding: base64
Content-Disposition: attachment;
 filename=”ELSTER.pdf”

.
usw.

Die Absender-IP gehört zum Bereich von United States Chicago Singlehop Inc., was auch nicht gerade für die deutschen Finanzbehörden als Absender spricht… Also nicht immer gleich alles öffnen!