Internet Explorer? Ausschalten !!!


Wie auf der Website von N24 zu lesen ist, warnt das Bonner Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Internetnutzer vor einer bisher unbekannten, kritischen Zero-Day-Schwachstelle in Microsofts Internet Explorer und empfiehlt das vorübergehende Umsteigen auf einen alternativen Browser. Betroffen sind die Versionen IE 7 bis 9. Die Schwachstelle ermöglicht einem Angreifer die Ausführung von beliebigem Code auf dem angegriffenen System. Der Angriffscode ist frei im Internet erhältlich; ein Sicherheitsupdate existiert bislang NICHT!

Und da wir gerade beim Thema “Warnung vor…” sind: Aus gegebenem Anlaß weisen wir auch noch mal darauf hin, regelmäßig Backups aller Daten anzufertigen. Das bedeutet “außerhalb des Rechners” – für die ganz schlauen User, die einfach nur Ordner kopieren und auf gleicher Ebene liegenlassen… Die neuen Versionen des sogenannten BKA-, Bundespolizei-, GEMA-, GVU- usw. -”Trojaners” verschlüsseln den Festplatteninhalt und sperren nicht nur den Bildschirm. Bislang gibt es KEINE WIRKSAME MÖGLICHKEIT, diese Daten zu retten bzw. wiederherzustellen. Mit ganz viel Glück gibt es wohl die Chance, einige Bilder und Musikdateien wiederherzustellen – aber damit dürften Laien überfordert sein. Und aufgrund des zeitlichen Aufwands ist es für Otto-Normalbürger unerschwinglich, sich dabei von Profis helfen zu lassen. Auch die Zahlung des Lösegelds hat bislang in noch keinem Fall dazu geführt, die Daten wiederzuerlangen !!!

Also: Keinesfalls bezahlen.
Und ohne Backup: Pech gehabt!

Falls jemand nicht weiß, was mit BKA-Trojaner usw. gemeint ist: Siehe dazu die Artikel zu den alten Versionen. Die Beiträge klingen zwar teilweise sehr technisch, enthalten aber einige Links zu relevanten Seiten:
BKA vs. EiTiCo oder GEMA vs. Fätt-Boys?
Die Jungs von der Bundespolizei…
Richtig viel Geld

Ein Gedanke zu “Internet Explorer? Ausschalten !!!

  1. Pingback: IE? Entwarnung! | 3SEPO@Blog