Die Jungs von der Bundespolizei…


… haben ja wohl nicht wirklich etwas mit dem Befall zahlreicher Rechner zu tun. Ebenso wenig das BKA oder die GVU. Und auch die GEMA, die derzeit mit ihrer unverschämten Geldgier Schlagzeilen macht, steckt nicht hinter der nervenden Abzockmasche, die viele Computer-Nutzer in den Wahnsinn treibt: Eine Art Ransom-Ware mit einer über Ukash zu begleichenden “Lösegeldforderung” – vom betroffenen Volk ehrfurchtsvoll BKA-Trojaner, GEMA-Trojaner, Bundespolizei-Virus etc. genannt. Es ist der absolute Computer-GAU: Nichts geht mehr…

Zumindest scheinbar. Denn es gibt natürlich Abhife. Wir berichteten bereits unter http://blog.trisepo.com/archives/28/ und verwiesen u.a. auf betriebssystem- und versionsspezifische Anleitungen bzw. Artikel auf den Internetseiten von  http://bka-trojaner.de und http://blog.botfrei.de.

Trotz aller erfolgreichen Gegenwehr ist die Bedrohung leider nach wie vor als solche existent. Doch mit der Zahl aller im Lauf der Zeit schon einmal betroffen gewesenen User steigt glücklicherweise auch die Zahl der rebellischen Webmaster, die mit ihrem Wissen  Betroffenen helfen möchten, deshalb Hilfestellungen veröffentlichen und nicht vor dieser Seuche kapitulieren – sei es auch nur durch die Zurverfügungstellung von Forum-Strukturen zum Meinungsaustausch im Rahmen gegenseitiger Hilfe.

Rene Hifinger aus Neukirchen-Vluyn ist ein Webmaster der erstgenannten Kategorie. Auf seiner Seite http://www.bundespolizei-virus.de/ finden Opfer dieser Schadsoftware einen adäquate Anleitung bzw. ausführliche Hilfe.

3 Gedanken zu “Die Jungs von der Bundespolizei…

  1. Pingback: BKA vs. EiTiCo oder GEMA vs. Fätt-Boys? | 3SEPO@Blog

  2. Pingback: Richtig viel Geld | 3SEPO@Blog

  3. Pingback: Internet Explorer? Ausschalten !!! | 3SEPO@Blog