Nur noch Bekloppte…


Kuhl! ;-)

Habe gerade gesehen, daß ich auf Linkedin ein Job-Angebot von Apple bekommen habe – für den deutschsprachigen Support im CallCenter in Cork… (Tja, so ist das eben, wenn man überall präsent ist – “Social” Media sei dank…)

O-Ton: “Greetings from Apple’s European headquarters in Cork, Ireland…”

Mit Reisekostenerstattung, Übernahme der Krankenversicherung, Apple-Produkt-Rabatt usw…

Ich fühle mich geehrt… :-)

Aber wenn ihr so viel Ahnung von IT und TK habt, dann richtet eine webbasierte Timetable für Mitarbeiter-Verfügbarkeitszeiten ein – und macht in meiner aktiven Phase ‘ne Rufweiterleitung in der Zeit HIERHER. Was soll ich in Irland? Bin ich Ir(r)e?

Und Mauzi muß 4 Wochen in Quarantäne oder was? Seid Ihr bekloppt?

So viel Kohle habt Ihr gar nicht, um mir das Verlassen meiner Heimat schmackhaft zu machen… Da müßten schon die Russen kommen und sich aufführen wie 45 ff…

Beknackte Kosmopoliten… Jeder sollte da leben und arbeiten, wo er hingehört.

PS: Und wenn ich als Deutscher zu doof bin, um mit ausländischen Produkten umzugehen, dann setze ich mich entweder auf den Hosenboden und lerne – oder ich lasse es bleiben und kaufe deutsche Produkte. Aber ich rufe bestimmt keinen deutschsprachigen Support im Ausland an… Mir reicht schon der Russen-Akzent-Support von 1&1 – hier in Deutschland!

Daß SIEMENS keine Handys mehr herstellt, ist nicht zuletzt dem Käuferverhalten geschuldet.  Aber da ja alle (damals) Nokia, Motorola (und heute) Samsung, Apple & Co brauch(t)en – seht zu, wie Ihr mit der Scheiße klarkommt…

Und bei Problemen GEHT zu Deutschen und bezahlt deutsche Preise.
Gewöhnt Euch daran – oder überdenkt Euer Konsumverhalten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.